DR. COMFORT®- Comfort geht neue Wege

Laufend besser

Anleitungen für Fußgymnastik

AUF EINEN BLICK:
Sie können selbst viel für Ihre Füße tun. Regelmäßige Fußübungen sind sowohl für gesunde Füße zur Vermeidung von Fußerkrankungen als auch bei bereits bestehenden Fußproblemen sinnvoll.

Gezielte Fußgymnastikübungen unterstützen Sie bei der schrittweisen Heranführung an die Vollbelastung nach der Operation. Außerdem fördern sie Kraft, Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit.

Ziel der Übungen ist es, die Leistungsfähigkeit Ihrer Gelenke wiederherzustellen. Es gibt unterschiedliche Übungen zur Förderung der Mobilisation Ihrer Gelenke, Kräftigung der Fußmuskulatur und Beweglichkeit Ihrer Zehen- und Fußgelenke.

Ergänzend zu den Hinweisen Ihres Physiotherapeuten möchten wir Ihnen auf den nächsten Seiten einige wichtige Übungen zeigen – damit Sie bald wieder gut zu Fuß unterwegs sind.

Wollen Sie Fußproblemen vorbeugen oder sie konservativ behandeln? Dann können Sie alle folgenden Übungen machen.

Stehen Sie kurz vor einer Operation? Hier empfehlen wir ebenfalls alle folgenden Übungen, um Ihre Bänder und Sehnen zu dehnen.

Sie haben soeben erst Ihre Operation hinter sich? Dann sprechen Sie bitte mit Ihrem behandelnden Arzt und/ oder Ihrem Physiotherapeuten, bevor Sie mit den Übungen beginnen.

Beachten Sie bitte bei der Ausführung der Übungen die empfohlene Dauer und Anzahl der Wiederholungen:

  • Wechselseitig (rechts und links)
  • 4 – 5 Wiederholungen je Übung
  • 5 Sekunden die jeweilige Position halten
Fussübungen Mittelfuss Hallux Valgus Mobilisierung

1. Strecken und Beugen der Großzehe und Kleinzehen

Ferse z. B. des rechten Fußes auf den linken Oberschenkel legen. Mit der rechten Hand unter den Fußballen fassen und den Fuß mit den Zehen langsam Richtung Schienbein ziehen. 

Ferse z. B. des rechten Fußes auf den linken Oberschenkel legen. Die linke Hand auf die Zehenoberseite legen und den Fuß mit den Zehen langsam Richtung Fußsohle ziehen.

 

  2. Mobilisierung der Fußgelenke und der Fußwurzel

Ferse z. B. des rechten Fußes auf den linken Oberschenkel legen. Mit beiden Händen den Ballenbereich umfassen und den Vorfuß langsam nach links drehen, sodass der Großzehenballen Richtung Boden dreht.

 

 3. Aktivierung der Fußsohlenmuskulatur und Aufrichtung bzw. Stabilisierung der Fußgewölbe

Ausgangssituation: Im Stand das Längsgewölbe entspannen. 

 

 

Längsgewölbe aktiv anspannen, bis es sich aufrichtet und ein deutlicher Bogen an der Fußinnenseite sichtbar wird. Dabei den Fußballen leicht an den Boden drücken und die Zehen nicht verkrampfen.

4. Aktivierung der fußinnenseitigen Großzehen­muskulatur und Korrektur des Hallux valgus Winkels

Die Großzehe weg von den Kleinzehen nach außen ziehen.

 

 

5. Mobilisation des Mittelfußes

Den Fuß auf einen Hocker oder eine leichte Erhöhung stellen. Mit beiden Händen von oben den Vorfuß umfassen:

Dabei bleiben die Daumen auf dem Fußrücken in Richtung der Zehen, Finger liegen seitlich auf der Fußsohle.

Mit den Fingern das Quer­gewölbe von unten nach oben drücken, während die Daumenballen die Fußränder nach unten drücken.

6. Dehnen der Oberschenkel-, Unterschenkel- und Fußmuskulatur

In Rückenlage ein Bein ganz nahe an die Brust beugen.

 

 

Danach Bein/Knie strecken, um die Kniebeuger zu dehnen.

 

 

Zehenspitzen zur Decke, um die Fuß- und Zehen­strecker zu dehnen.

Zehenspitzen zur Nase, um die Fuß- und Zehenbeuger zu dehnen.

weiteres zu DR. COMFORT®

Rund um Füße

Tipps und Tricks für gesunde Füße

Unternehmen

Über DJO

Patientenbroschüre

Zum PDF Download

Datenschutz

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.

Mehr über den Einsatz von Cookies erfahren Schließen